Am 7.3. hat sich der Gemeinderat mehrheitlich für den Erhalt der Schule in Ellmendingen ausgesprochen. Wir freuen uns ganz besonders über dieses Ergebnis, da wir uns im vergangenen Jahr sehr stark für den Erhalt dieser Schule eingesetzt haben.

Wir finden der Gemeinderat hat richtig entschieden, jeder unserer grossen Ortsteile sollte eine Grundschule haben. Mit dieser Entscheidung trifft der Gemeinderat eine wesentliche Entscheidung für die Aufwertung und gegen den Rückbau der Gemeinde.

Wir haben in den letzten Tagen vor der Abstimmung des Gemeinderats nicht mehr öffentlich zur Schulschliessung Stellung genommen. Wir hatten in den Monaten zuvor an vielen Abenden unzählige Gespräche geführt, nach Lösungen gesucht und für beide Seiten Für- und Wider abgewägt. Für die Entscheidung wollten wir auf die Entscheidung des Gemeinderats vertrauen. Uns war allerdings klar, dass mit der Entscheidung für den Erhalt der Schule auch eine große Aufgabe auf uns zukommt: Für die leerstehenden Räume in Dietlingen sollte eine Lösung gefunden werden.

Daher haben wir im Verein schon zum Jahreswechsel mit dem Aufbau einer neuen Arbeitsgruppe begonnen. Die Arbeitsgruppe "Keltern macht Schule" trifft sich seit März regelmäßig um Nutzungskonzepte für die Schulräume zu finden. Dabei nehmen wir auch Kontakt zu möglichen Interessenten wie z.B. anderen Schulbetreibern auf. Unser Wunsch ist es, auf lange Sicht wieder eine weiterführende Schule in Dietlingen zu etablieren.

Tatsächlich haben sich in den wenigen Wochen seitdem sich die Gruppe trifft schon einige interessante Optionen ergeben. Zwei davon möchten wir hier Vorstellen:

Lego/MINT Derzeit erfreut sich Lego Education in Baden-Baden einer so grossen Beliebtheit, dass die Schule Ihren Räumlichkeiten entwächst. Der Betreiber sucht neue Räume für den Betrieb dieser Schule. Keltern wäre vom Platzangebot und der regionalen Lage als künftiger Standort sehr geeignet. Neben Lego Education könnte an dieser Schule auch das MINT Programm (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) des Landes angeboten werden. Wir halten diese Variante für sehr interessant und finden, dass wir mit diesem Schulangebot die regionale Attraktivität von Keltern steigern können. Der Verwaltung liegt seit Anfang März das Angebot für die Vorstellung des Lego/Mint Schulkonzepts durch den Betreiber vor. Wir können kaum Erwarten das dieses Schulkonzept dem Gemeinderat und dem Bürgermeister vorgestellt wird.

Technische Ausbildung Der Bürgermeister ist derzeit mit einer Hochschule im Gespräch, die ein sehr interessantes Konzept für ein Schulangebot umsetzen möchte. Im Rahmen einer Lehrerausbildung, sollen Schulkinder verstärkt zu technischen Alltagsfragen ausgebildet werden. Die Dietlingen Schule würde sich durch die vielen Technik- und Projekträume sehr gut für einen solchen Schulbetrieb eignen. Dieses Programm wäre auch deshalb interessant, weil viele Kinder kaum noch Wissen zu technischen Vorgängen, die früher zum Allgemeinwissen gehört haben, mehr besitzen.

Wir halten diese beiden Konzepte für vielversprechend. Jede dieser beiden Schulen wäre ein Gewinn für die Schullandschaft in Keltern und ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem nachhaltigen Schulangebot in Keltern.

Weitere Informationen zu den Lego/Mint sowie dem pädagogischen Konzept erhaltet Ihr gerne im direkten Kontakt, auf unserem Elternstammtisch am 18. Mai oder in den Sommermonaten auf unseren Spielplatz Cafés. Die genauen Termine und Orte findet Ihr unter den Terminen auf unserer Webseite.

(DR)

Kommentare unterstützt von Disqus.

Next Post Previous Post